Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nähforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Juli 2013, 11:13

Es ist einfach zu schwer o.0

Hallo!

Nachdem ich mich nun vorgestellt habe, schieße ich auch gleich mal los.

Meine Lidl-Maschine (Singer/Silvercrest) hat den Geist aufgegeben (schon wieder!) und nun ist endgültig schluss mit dem Rumprobieren, Schrauben, neu Fädeln...
ich hab lange recherchiert und gesucht... aber ich weiß einfach nicht, was ich für eine neue Nähmaschine kaufen soll.

Habe zuerst eine AEG oder eine W6 im Sinn gehabt. Als ich schon kurz davon war, die W6 zu kaufen, hab ich doch sicherheitshalber nochmal bei ein paar Nähgeschäften und einer Nähkursleiterin angefragt. Vier von vier Personen rieten ab (teils sogar vehement).
Genannte Tipps waren:
- Janome 920
- Janome 2030
- Singer 1507
- Singer 8280
- Brother XN 1700

Zu meinen Vorstellungen (ich gebe sie jetzt so zum Besten, wie ich dies in den Geschäften auch gemacht habe. Mittlerweile weiß ich, dass sie nicht realistisch sind/scheinen)
• Ich nähe seit etwas über
1,5 Jahren. Meine Projekte sind denke ich noch
nicht sehr professionell (Kissenhüllen, Tilda,
Deko, Halstücher, Loopschals, Beanies, 1 Rock)
Ich möchte mich aber verbessern.

Ich möchte eine Maschine, die sofort läuft.
Bei der alten musste ich ewig Einstellungen
vornehmen und nie hat es so richtig gepasst.
Ständig stimmte die Fadenspannung nicht (oder
sie verstellte sich während des Nähens, was
sicher ein Defekt ist)

Ich nähe eigentlich unheimlich gern, nur
hält mich dieses ständige Gefummel von neuen
Projekten ab. Schließlich möchte man sich mit
dem Stoff beschäftigen und nicht mit der Technik
die streikt. Das Gerät soll zuverlässig sein,
und Fehler verzeihen. Außerdem mit aller Arten
von Stoff zurechtkommen (Baumwolle, Jersey,
Fleece, Plüsch...)

Zierstiche finde ich unheimlich nett und
freue mich über jeden zusätzlichen, den ich für
einen günstigen Preis bekommen kann. Eigentlich lag meine Grenze bei 150€....


Ich hoffe ihr könnt mir nun helfen, zu finden, was ich suche.
Ich interessiere mich nach wie vor für die mittlere und die große W6. Da aber die Fachmeinungen zu negativ waren, würde ich gern wissen, was ihr dazu meint bzw. ob es eine Maschine gibt, die meinen Vorstellungen nahe kommt?

Ich war mit meinem Discounter-Gerät bevor es tat was es wollte vom Leistungsumfang zufrieden (Besser geht ja immer!). Das möchte ich eigentlich auch bei der neuen vorfinden. Ich weiß nicht, ob ich einen Link setzen darf...?
Wichtig wäre mir, dass die Sache mit der Fadenspannung funktioniert. Ich komme damit nicht wirklich zurecht und habe leider kein Gefühl dafür.

Viele viele Grüße und danke für eure Hilfe,
Nutzstich

Edit: Ich habe noch etwas vergessen. Am Wochenende kann ich mir eine Victoria 1250 ansehen, weiß aber nicht ob das was taugt, da ich die Maschine nicht kenne. Hat keinen Freiarm, Stiche weiß ich nicht. Sehr alt, daher vielleicht reperaturbedürftig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nutzstich« (26. Juli 2013, 11:38)


urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Juli 2013, 20:39

Hallo Nutzstich was willste denn bei dem was du nähst, mit einerVictora ohne Freiarm ,näh ja auch solche sachen wie du aber ohne Freiarm das geht garnicht übrigens die hatte ich auch vor zig Jahren war schrecklich aber schwer (war geschenk von Mama )und die Fadenspannung war auch nervtötend kannste lange am Rädchen drehn ......

zu den anderen Maschinen kann ich nur sagen ....sind mechanische

allso ich bekomm ja keine Prozente von W6 aber ich bin überzeugt das wäre was für dich ,war auch sehr sehr skeptisch (dachte wenns halt spielzeug is schick ich sie wieder heim ),war auch im Nähgeschäft mir empfehlungen holen ....das die ihre Ware anpreisen ist ja wohl logisch und bei dem Namen W6 grinsend abwinken, is mir passiert ...... hab aber dann trotzdem 3Monate auf meine exclusive gewartet und würde sie mir wieder kaufen jetzt halt die 5000 auch die kleineren Modele von W6 sind super, in meinem Bekanntenkreis sind da einige schwer begeistert ......
Internette grüße
Ursula

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »urseline« (27. Juli 2013, 12:39)


Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Juli 2013, 09:59

Hallo urseline
Danke für die Antwort
Also soll ich den Termin mit der Victoria lieber absagen?
Ich hab den nämlich heute Abend.
Nun über die W6 hatte auch meine Anfrage an eine Nähkursleiterin nichts Gutes ergeben.
Sind mechanische denn grundsätzlich schlecht? Das klingt bei dir da ein bisschen raus.
Für mich sind die Computermaschinen meist zu teuer...
bei W6 wäre das grad so am Limit (also eigentlich drüber)
Woran erkenne ich als Laie denn, ob die Maschine gut ist?
Ich würde mir natürlich gern so eine günstige "Wollmilchsau" holen wie die 3300 oder die kleinere W6...mag mich dann aber nicht ärgern müssen, weil ich die gleichen Probleme wieder bekomme...(das hatte die Nähkursleiterin prognostiziert)
achjee..... :)


Edit/Nachtrag:

Welche W6 solls für mich denn dann sein?
Soll ich mich hinreißen lassen, weil ich die Nutzstiche toll finde, nur weil es sein könnte, dass ich das ganze Zeugs mal irgendwann brauche...und eine Maschine kaufen, die deutlich mehr kostet, als ich ausgeben wollte,
oder soll ich die W6 N 1235/61 nehmen, die laut Beschreibung eigentlich alles hat, was man braucht...? Wie gesagt das Hauptaugenmerk liegt darauf, dass ich damit klarkommen muss ohne ständig zu regeln, drehen, drücken, ziehen.... :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Nutzstich« (29. Juli 2013, 13:12)


urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. Juli 2013, 15:53

schlecht sind mechanische Maschinen sind keineswegs besitz auch noch eine alte Privileg und hab halt zurzeit die Exclusiv und kann nur von ihr ausgehen ,meine Bekannten haben die w6 für über 100 € die ist ganz doll begeistert von dieser Maschine hat auch so einiges zubieten ...kann schon verstehn das du da unsicher bist ,aber versuchs doch einfach ,kannste ja bei nichtgefallen zurückschicken .....bei der Victoria würd ich mir das echt nicht antun obwohl kannst ja glück haben und sie schnurrrt wie ein Kätzchen musste halt probieren gehn ....

würd mich mal interresieren was deine Nähkursleiterin gesagt hat zu den Maschinen.... unsere war hellauf begeistert wie sie darauf nähte .....
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. August 2013, 08:30

Hallo!
Habe dann den Termin nicht wahrgenommen und mir stattdessen beide W6 bestellt (Probieren war nicht drin)
Zwei Tage habe ich nun mit der "Kleinen" genäht. Die Große ist heute dran.
Ich persönlich bin begeistert. Was der mechanischen fehlt, ist ein Abschneider und meiner Meinung nach ist der Nähfußheber auf der falschen Seite. Achja und der "Mond-Zierstich" ist zu klein ^^
Aber ich hab damit eine Jersey-Beany genäht... mein lieber Schwan! Ging durch wie Butter. Sicher nicht zu vergleichen mit gekauften Werken... aber definitiv schwer in Ordnung.
Gerade hadere ich, ob ich den Karton von der Großen überhaupt öffnen soll. Ich giere zwar jetzt schon auf die Zierstiche und auf diese Nadel-Oben-Funktion...aber eigentlich ist die doppelt so teuer, wie gewünscht ^^

Ist nicht "meine" Nähkursleiterin. Ich suchte nach Meinungen und habe daher Leite die was mit Nähen zu tun haben in meiner Region angeschrieben. Die Dame war so nett mir zu mailen. Ihrer Meinung nach reproduziere ich mit einer W6 meine Probleme mit der Singer. Der Herr aus dem Nähfachgeschäft drückte das etwas drastischer aus.

So ganz 100% ist die Fadenspannung bei der Kleinen übrigens nicht o.0
Geliefert mit 4, unten LEICHTE Überhänge. Also auf 5 gedreht, keine Änderung. 6, auch nicht. Jetzt nähe ich auf 4,5

goerkel

Anfänger

  • »goerkel« ist weiblich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. Februar 2013

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. August 2013, 13:05

also ich habe die w6 1235 und bin sehr zufrieden-ich wuerde jedem die w6 empfehlen OBWOHL ich mich ueber frau vogt geaergert hatte wegen versand nach spanien und die n5000 werde ich mir wohl kaufen-moechte aber noch ein paar erfahrungsberichte lesen wie die leute damit zurechtkommen -ob sie schwieig ist zu bedienen

urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. August 2013, 16:44

hallo nutzstich
,na siehste geht doch glückwunsch ,das mit der Fadenspannung kriegste auch noch hin ,zeig mal was du schon schönes genäht hast ,welche w6 ist es denn jetzt die dir am besten gefällt von den beiden !
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. August 2013, 11:22

Aaaaalso:

Goerkel ich stimme dir zu. Die 1235 ist definitiv gut. Toll zu bedienen und einfach in der Anwendung.
Um dir die Angst etwas zu nehmen: Die 3300 war sehr intuitiv. Ich habe nur zum Einfädeln einen Blick in die Anleitung gebraucht.
Für die 1235 habe ich bisher gar nicht in dem Betriebsheftchen nachgesehen.

oh urseline.... ich habe gestern den Karton doch geöffnet. Aiai... ich hätte das wohl lassen sollen. :D
Ich mag die Maschine sehr. Manchmal hat sie gezicht. Zum Beispiel wollte sie einfach keine Herzen auf mein Hundetuch sticken. 8| Auf anderen Stoff hat sies gemacht. Hunde hat sie auch Problemlos auf das Hundetuch genäht. ?( Versteh einer die Technik.
Also bisher ist mein Fazit, dass ich kein Fazit habe. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir all der Schnickschnack an der 3300 wirklich hundert Euro wert ist. Ich bin auch mit der 1235 sehr zufrieden. Klar: Der Fadenabschneider, der Nadelrunter/rauf-Knopf... super Dinger! Und ich liebe Zierstiche. Auch die Möglichkeit einfach ein paar Knöpfe zu drücken und alles stellt sich selbst ein, ziemlich genial. Ich muss noch in mich reinhören, ob ich das wirklich brauche. Ich kann soviel sagen: Ich hab nach 2 Nähtagen auf der Kleinen und einem Abend auf der Großen nähen beide schon ins Herz geschlossen. Die die zurück geht, werde ich schweren Herzens in den Karton stopfen. (Zum Glück hat Amazon 30 Tage Rückgaberecht :thumbsup: )

urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. August 2013, 13:29

Hallo Nutzstich , wer die wahl hat hat die qual .....aber wie du dich auch entscheidest ist auf jedenfall eine klasse Maschine !
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. August 2013, 15:15

Ja abnehmen kann mir das keiner :D
...sicher fallen mir noch genug Projekte ein, um ausgiebig zu testen. Stutzig hat mich gemacht, dass der Faden häufiger riss, als ich Fleece genäht habe (bei der 3300). Ich werde das nochmal in Ruhe testen, denn an dem Tag war ich in Eile.
...ich hab soooooo schönen Stoff bestellt.... :)

urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. August 2013, 22:50

ja teste mal in ruhe aus ,es kommt bei den besten maschinen vor das der Faden reist ist mir heut auch öfter passiert, sehr sensibel war sie, aber hab dann mal die Nadel gewechselt hat wahre wunder gewirkt :rolleyes:
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. August 2013, 10:31

Hi!
Ich hab das Gefühl dass sich da manchmal was verhakt/fester wird beim Nähen. Dann kann man den Faden auch gar nicht mehr von Hand weiterziehen. Neu-Einfädeln hilft da, aber ist auch etwas nervig. Ist das jetzt ein Fehler meinerseits oder ein Defekt?

Gestern hatte ich ganz mieses Jersey. Glatt, sehr stretchig. Das hat sie zwar genäht, aber der Stich (B6) sah eher aus wie eine Ziernaht (waren so l-förmige Schlaufen)
Was hätte ich einstellen müssen? o.0

Arielle

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2012

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. August 2013, 12:43

...benutzt du gutes Markengarn und Jerseynadeln?

Das macht u.U. eine Menge aus ...

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. August 2013, 13:24

...nein
und... nochmal nein. :wacko:
--> Zum Thema Garn habe ich einen Thread eröffnet. Du darfst diesen gern beantworten.
LINK

Mit den Nadeln kenne ich mich auch nicht aus. Ich nutze die, die ich vom Werk bekommen habe. (Also die die bei Auslieferung drin war)
Momentan möchte ich auch nicht dran rumschrauben, ich habe mich ja noch nicht entschieden. Aber es wäre schön, wenn die Nadel das Problem ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nutzstich« (8. August 2013, 13:58)


urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. August 2013, 17:46

Bei ganz miesem jersey , eine Jersey nadel nehmen ,die Nadel wo bei auslieferung drin ist, ist viel zu dick und nagelt dir durch den Stoff ,bei der Stichauswahl B6 kannst du ja mit dem standart fuss nähen ,dachte erst es liegt am füsschen ! ?(
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. August 2013, 21:04

Ich werds auf jeden Fall versuchen.
Welche Zahl hat die Jerseynadel? 8|

Und was braucht einen anderen Fuß? ;)
Hoffentlich kommt das Nähbuch bald :love:

urseline

Schüler

  • »urseline« ist weiblich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Saarland

Hobbys: basteln und nähen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. August 2013, 07:44

Auf seite 26 im Handbuch steht das ,schau mal rein ! :)

http://www.amazon.de/Prym-N%C3%A4hmaschi…0/dp/B000P18SU8
Internette grüße
Ursula

Nutzstich

Schüler

  • »Nutzstich« ist weiblich
  • »Nutzstich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. August 2013, 10:20

Danke. :thumbsup:
Die haben ja nun doch auch Zahlen von 70-90
Das verwirrt mich, da ich dachte die 70 sei für Jersey und die 90 für schwere Stoffe.

19

Montag, 2. September 2013, 23:08

w 6 3300 exclusive gegen n5000

Hallõchen,
Bin recht neu im Nãhen und mõchte mir gerade eine bedienungsfreundliche NM kaufen.
Nach zahlreichen Surfereien bin ich bei der w 6 3300 gelandet. Dann hab ich aber auch noch von der tollen Neuheut N5000 gelesen. So eine Fehlerhinweismeldung fãnde ich als Anfängerin schon sehr praktisch - besonders weil ich nie wusste warum meine alte Carina wieder zickt!
Hat denn die 3300er auch schon diese Fehleranzeige oder handelt es sich hier nur um eine reine Anzeige zur Stichauswahl ??
Hab mir auch noch die Brother innov 10a im Blick. Soll auch Fehlermeldungen zeigen und ganz gut sein.
Hat Jemand Lust mir eine kleine Entscheidungshilfe zu geben. Wãre darüber sehr dankbar.
LG
Susi

KonstantinM

Administrator

  • »KonstantinM« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. September 2013, 06:56

Die W6 3300 zeigt dir Fehler in Form eines akustischen Signals schon an, allerdings weiß man nicht immer gleich woran es liegt. Bei der W6 N 5000 siehst du auf dem LCD-Display sofort, dass z.B. der Nähfuß nicht zum gewählten Stich passt. Mir gefällt vom Komfort her die W6 N 5000 deutlich besser. Bei der W6 N 3300 machst du aber auch nichts falsch.
Alle Testberichte und Bewertungen von Nähmaschinen unter Nähmaschinen Test.

Thema bewerten