Sie sind nicht angemeldet.

Sahne1977

Anfänger

  • »Sahne1977« ist weiblich
  • »Sahne1977« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 6. Mai 2014

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Mai 2014, 12:56

Welche Nähmaschinennadeln?

Hallo Zusammen,

ich liebäugel gerade damit, mir die W6 6000 zu kaufen. Dabei habe ich gesehen, dass W6 eigene Nadeln anbietet.

Bisher habe ich die besten Erfahrungen mit Schmetz Nadeln gemacht.

Sollte ich diese auch weiterhin für die W6 6000 nutzen, oder besser die von W6?

Hat jemand damit Erfahrung? Vielleicht sogar KonstantinM (übrigens danke für die Super Testberichte!!!)

LG

Sahne

KonstantinM

Administrator

  • »KonstantinM« ist männlich

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 07:51

Hi Sahne,

sorry für die späte Antwort. Schmetz Nadeln sind wirklich nicht schlecht. Nutze ich teilweise auch. W6 empfiehlt ja immer die eigenen Nadeln zu benutzen. Zumindest bei den Nähmaschinen würde ich das machen. Wenn etwas nicht passt, kann man den Hersteller damit konfrontieren.

Beliebt sind sonst Organ-Nadeln.

Wechseln solltest du spätestens wenn du merkst, dass das Stichbild nicht mehr stimmt und nicht erst wenn die Nadel bricht.

Ich würde mich auch nicht zu sehr auf hochwertige (lang haltende) Nadeln konzentrieren. Die sollen ruhig mal brechen. Ist immer noch besser als wenn die ganzen Kräfte direkt auf die Nähmaschinentechnik wirken.

Nadeln sind halt Verbrauchsmaterial...

Viele Grüße,
KonstantinM
Alle Testberichte und Bewertungen von Nähmaschinen unter Nähmaschinen Test.

Thema bewerten