Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nähforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

freedom-of-passion

Fortgeschrittener

  • »freedom-of-passion« ist männlich
  • »freedom-of-passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Wohnort: Bawü

Hobbys: Sattlerarbeiten, Restauration alter Nähtechnik, Pflege meiner Nähmaschinensammlung.

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 29. April 2015, 08:22

Hallo Alex,

bitte zuerst den Stichstellerlagerhebel auf Leichtgängigkeit prüfen und die untere Ölstelle nicht vergessen ;-) Danach die Nadelsymetrie ( Einstichmitte) mit einem Stück Pappe und versenktem Transporteur testen. Man stellt immer zuerst den Geradestich ein. Bitte meine kleine Anleitung- Schritt für Schritt abarbeiten.

Alex2084

unregistriert

62

Mittwoch, 29. April 2015, 14:32

Danke

Danke, werde ich nun am langen Wochenende mal in Angriff nehmen, bei Problemen melde ich mich.

almani1972

unregistriert

63

Samstag, 8. August 2015, 10:06

wie kann ich den federnden Hebel für Rückwärtsnähen in die Pfaff 360 einsetzen?

:rolleyes: Sehr gehrte Damen und Herren,



ich habe eine Nähmaschine Pfaff 360 zur Zeit ist federt der Hebel für Rückwärtsnähen nicht mehr. die Stelle ist sehr schwer und schlecht um zu reparieren , wie kann man an der Stelle Reparatur führen ?

lycantor

unregistriert

64

Samstag, 15. August 2015, 09:05

elektrischer Motor funktioniert nicht bzw. dreht leer durch

Hallo, bin auf dieses Handbuch gestoßen, habe ein Problem mit einer Pfaff 260.

Sie sollte grundsätzlich einmal durchgeölt werden. Steht schon mehrere Jahre nur als Deko rum.

Das elektronisch Fußpedal funktioniert. Man hört den Motor dass er auch durchdreht aber die Nähmaschiene bewegt sich nicht.

Mit der Fußwippe also manuell funktioniert alles Prima.

kann ich hier selbst etwas machen oder muss man damit zum professionellen Händler.

Danke

65

Freitag, 11. September 2015, 14:39

Oberfadenspannungsgehäuse ausgebaut

Hallo zusammen,

heute ist mir etwas sehr dummes passiert, bzw. ich habe etwas sehr dummes gemacht. Die Oberfadenspannung meiner treuen 362 hat nicht mehr funktioniert und da ist mir aufgefallen, dass die kleine Feder verbogen war.
In einem Anfall geistiger Umnachtung habe ich das gesamte Oberfadenspannungsgehäuse rausgenommen. Gut, die Feder habe ich nachbestellt, aber ich befürchte...ich bekomme das Gehäuse nicht mehr zusammengesetzt und in der richtigen Reihenfolge in die Maschine zurück. Schon allein, weil da ein kleiner Metallstift ist, von dem ich keine Ahnung habe, wo er ursprünglich hingehört :(

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? Würde mich sehr freuen, da ich meinen Schatz ungern zu einem Mechaniker bringen möchte. Hier in der Nähe gibt es keine guten.

Joachim

Anfänger

  • »Joachim« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 2. November 2015

Wohnort: Sarlande

Hobbys: Pferde Motorradfahren und Reparieren

  • Nachricht senden

66

Montag, 9. November 2015, 14:57

Danke !!!

Hallo freedom of passion,

vielen Dank für deine tollen Fotos und Anleitungen.
Mein Schätzchen eine Schrankmaschine Pfaff 260 Automatik nähte nur noch geradeaus kein Zick-Zack mehr.
Ich habe sie in der Bucht für ganz kleines Geld ersteigert und gedacht es wird wohl nicht so schwer sein sie wieder zu vollem Leben zu erwecken.
Bei der Suche nach Reparaturanleitung bin ich dann hier im Forum gelandet und mit Hilfe dieser wunderbaren Anleitung habe ich es tatsächlich geschafft sie schnurrt wieder vor sich dahin.
Ich habe viel gelernt über die Maschine.

Auch dafür nochmals Danke !

Ich habe mal ein Foto begefügt.
»Joachim« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN9373.jpg

Habisch

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21. November 2015

  • Nachricht senden

67

Samstag, 21. November 2015, 13:19

Zierstichautomatik geht nicht

Erst einmal ein herzliches Hallo Freedom of Passion,
ich habe vor einer Woche eine Pfaff 260 Automatic erstanden. Sie wurde 2004 vom Vorbesitzer über ebay erworben und stand seit dem ca. 10 Jahre abgedeckt in einer Halle, weil eben dieser Vorbesitzer verstorben ist. Bekannte fragten mich, ob ich mal schauen kann, ob sie noch läuft, sie sprach mit mir und nun ist sie mein. (Juchuu) Der gerade Stich und Zick-Zack laufen wirklich einwandfrei. Auch das Innengehäuse sieht astrein aus. Alle Hebel lassen sich wunderbar bewegen. ABER leider funktioniert die Zierstichautomatik nicht. Ich habe jetzt die letzte Woche damit zugebracht, diverse Anleitungen und Wartungsbeschreibungen auszudrucken und heute alles mal mit WD40 eingesprüht. Aber egal welche Einstellung ich wähle, sie näht nur gerade oder Zick-Zack. Jetzt bin ich mir nicht sicher, aber müßte sich der Steuerscheibenblock nicht eigentlich bewegen? Alle Scheiben sitzen fest und rühren sich keinen mm. Eventuell liegt da mein Problem? Was mir noch aufgefallen ist, das bei Einstellung von C auf Stufe 1 und 2 die ZZ Einstellung nur bis 2,5 geht. Aber vielleicht ist das nur Stichabgängig.
»Habisch« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

freedom-of-passion

Fortgeschrittener

  • »freedom-of-passion« ist männlich
  • »freedom-of-passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Wohnort: Bawü

Hobbys: Sattlerarbeiten, Restauration alter Nähtechnik, Pflege meiner Nähmaschinensammlung.

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 1. Dezember 2015, 10:26

Der schwarze 'Kurvenblock' sollte sich bewegen... Wenn die Automatic nicht geht, kann das auch an Stichmusterlangenhebel liegen... bitte ein Paar mal bewegen. Die Zierstichautomatic kann nur funktionieren, wenn die Wählscheibe oben -mitte nicht auf Null steht ;-)

L.G.: Martin

Miagreen

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 16. Februar 2016, 09:18

Antriebsriemen

Hallo Martin,

bisher funktionierte meine Pfaff 230 Type KU 52
tadellos, allerdings ist der Keilriemen defekt. Hast du vielleicht einen
Tipp für mich, wo ich einen Antriebsriemen für dieses Model beziehen
kann.Ich habe irgendwie im I-net nix finden können. Vielleicht bin ich
auch betriebsblind... Ich wäre für einen Tipp sehr dankbar :-)

LG

Lydia

freedom-of-passion

Fortgeschrittener

  • »freedom-of-passion« ist männlich
  • »freedom-of-passion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 30. März 2013

Wohnort: Bawü

Hobbys: Sattlerarbeiten, Restauration alter Nähtechnik, Pflege meiner Nähmaschinensammlung.

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 28. Februar 2016, 08:32

Hallo Lydia,

ich würde mal AFN- N#ähtechnik ergoogeln. Arno Franzen hat den Keilriemen bestimmt ;-)

Miagreen

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Februar 2016

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 13. März 2016, 08:20

Hallo Martin,

vielen Dank für deine Rückmeldung und den Tipp :-)
Ich habe mittlerweile einen Keilriemen finden können und bis jetzt funktioniert die Oma ganz gut.Allerdings müsste ich mir neue Spulen besorgen, die vorhandene ist etwas angerostet. Diese kann ich bestimmt im I-net finden, so hoffe ich.

Danke nochmals

LG

Lydia

JanaT

Anfänger

  • »JanaT« ist weiblich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 23. Mai 2016

Wohnort: Luxembourg

  • Nachricht senden

72

Montag, 23. Mai 2016, 20:53

Pfaff 262 Unterfadenspannung nicht regulierbar/Spulenkapsel kaputt?

Ich habe von meiner Schwiegermutter eine alte Pfaff 262 geerbt.

Diese läuft auch soweit, nur der Unterfaden schlingt extrem.
Lt. Anleitung soll sich der Unterfaden über die kleine Schraube an der Spulenkapsel regulieren lassen. Allerdings ist da nix zu machen. Der Faden läuft extrem locker.

Was kann ich machen ... Spulenkapsel austauschen?

Nähliesel

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 23. Juni 2014

  • Nachricht senden

73

Samstag, 28. Mai 2016, 14:56

Pfaff 262

Hallo

Kannst Du ein Bild einstellen? Vielleicht ist auch zu locker aufgespult ?
Gruß Nähliesel

74

Samstag, 8. April 2017, 18:51

Hallo :)
habe
heute eine Pfaff 230 vor dem Wertstoffhof gerettet. Leider läuft sie nicht. Sie
funktioniert normalerweise mit dem Pedal, dies gibt auch Strom. Habe die hintere
Abdeckung abgenommen um zu schauen ob der Riemen läuft, aber da ist eindeutig
das Problem. Zwar dreht das hintere, untere Rad und der Riemen sollte
transportiert werden, tut er aber nicht. Kann es sein, dass dieser einfach schon
zu alt ist und erneuert werden sollte? Leider habe ich damit keine Erfahrung und
hoffe auf Antwort. Würde mich sehr freuen, wenn ich die alte Dame zum laufen
bekommen würde :o)

Liebe Grüße

Mammothy

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 9. März 2017

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 27. April 2017, 23:23

Hallo Sandra,

Es könnte sein daß der Keilriemen locker ist. Stell doch mal ein paar Fotos von dem guten Stück ein, dann können wir zusammen rumrätseln.
Hast du das Handbuch für die Maschine runtergeladen?
Ist das Kabel OK? Ich hatte bei meiner "neuen" 360 Automatik alle Kabel im Stecker festschrauben müssen, und ein völlig verdrehtes Stromkabel austauschen müssen.
Nach Anweisung alles durchgeölt? Ich finde zum Ölen der Maschinen sind dünne Insulinspritzen und lange Kanülen optimal. Natürlich darf man NUR mit Nähmaschinen Öl ölen, bzw mit WD40 säubern. Von Pfaff wird auch reines Petroleum empfohlen zum "durchspülen"...

LG

Mammothy

opalkatze

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 4. August 2017

  • Nachricht senden

76

Freitag, 4. August 2017, 02:31

Pfaff 284 - Spuler kaputt

Hallo Martin,

anscheinend ist ein Verschleißteil aus Plastik
unter dem Spulenträger weggebrochen und er wird nicht mehr gedreht, so
dass ich keinen neuen Unterfaden mehr aufspulen kann. Könnte ich das mit
normalem handwerklichem Geschick selbst machen, und wie kriege ich die
Kiste dazu auf?

Der Service will schon 60 Euro Grundpreis haben, plus Reparaturkosten, die hab ich einfach nicht.

Kannst du helfen?

Netten Gruß
opalkatze

hexenkind

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2017

  • Nachricht senden

77

Samstag, 7. Oktober 2017, 23:28

oberfadentechnik abbauen

hallo!
ich verzweifle an meiner pfaff 332.
das feine Metall das für die Spannung sorgt ist bei mir verbogen, es ist mal rausgesprungen aus dem Ort wo es eigentlich hingehört und ich bekomme das Rad nicht weg.
mit dem Schraubenzieher lässt es sich lange nach links drehen, es geht aber niemals ganz raus. wie funktioniert das?
ich bin um jede Hilfe dankbar!

Oksana Roos

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2017

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:57

Kondensator pfaff 230 Automatik

Ich würde auch gerne ne Frage stellen.
Meine Pfaff begann vor 2 Tagen selber zu nähen ohne dass der Anlasser betätigt wurde.
Ich gehe davon aus, dass es Kondensator ist.
Hab das gleiche Problem bei meiner Zündapp gehabt und da hab ich den Kondensator einfach ausgebaut.
Bei pfaff ist im Anlasser gar kein Kondensator drin ( vielleicht wurde er schon ausgebaut bevor die Maschine zu mir kam), oder hab ich ihn übersehen?
Wie sollte ich es am besten angehen?
Bei manchen Maschinen gibt es wohl auch einen Kondensator im Motor, daran hab ich mich aber nicht getraut. ...

Thema bewerten