Sie sind nicht angemeldet.

Nähschnecke

Anfänger

  • »Nähschnecke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Oktober 2016, 09:42

Kombinähmaschine oder Stickmaschine

Hallo
Ich bin neu hier, mein Name ist Stefanie bin 34 Jahre,bin verheiratet und habe 2 Kinder und ich nähe jetzt 2 Jahre.

So nun zu meiner frage: Was wäre besser eine Kombinähmaschine oder eine einfache Stickmaschine?

Ich muss dazu schreiben, ich nähe fast jeden Tag wenn es passt. Ich hatte eine W6 5000n die ich aber nicht so klasse fand, da sie mir beim nähen Probleme bereitet hatte. Ich bekam dann eine Singer Baujahr´88 geschenkt und sie näht richtig klasse hin gegen die W6 verkauft wurde. Ich würde mich gerne erweitern nur leider weiß ich nicht wie es mit einer Stickmaschine oder Kombinähmaschine ist. Leider habe ich hier kein Nähmaschinen Laden in der Nähe. Ich habe auch eine Overlock doch mit der werde ich nicht warm und auch die soll noch verkauft werden. Sticken finde ich klasse und es würde sich auch lohnen durch meine beiden Kinder. :)

Sorry habe zu spät gesehen das es eine Kategorie weiter oben ist. Kann es aber nicht löschen und in die richtige kategorie einsetzen.

Vielen dank

Stickfuß

Schüler

  • »Stickfuß« ist männlich

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 31. Juli 2016

Wohnort: Land Brandenburg

Hobbys: Nähen und sticken

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Oktober 2016, 14:11

Hallo Nähschnecke,
die Frage an sich wäre erst einmal leicht zu beantworten, müsste man wie immer im Leben nicht doch ein bisschen weiter blicken. Reine Maschinen sind immer besser als Kombimaschinen. Beide aber haben Vor- und Nachteile. Wenn Du bereits eine Nähmaschine hast, mit der Du zufrieden bist, genügt durchaus eine reine Stickmaschine. Dann stellt sich die Frage, was willst Du sticken und wie groß soll der Stickrahmen sein? Wie viele Kenntnisse im Umgang mit Software hast Du? Falls sehr wenige, bist Du mit einer einfachen Stickmaschine auf jeden Fall besser dran. Das hat aber wieder den Nachteil, dass die Möglichkeiten hinsichtlich der stickbaren Motive begrenzt sind. Wenn Du wenig Platz hast, bist Du mit einer Kombimaschine auch besser dran. Die Kombimaschine hat u.a. den Vorteil, dass Du fürs Nähen und Sticken die gleiche Bedienumgebung hast. D.h. das Einarbeiten in Nähen und Sticken geht schneller, als wenn Du zwei Einzelmaschinen womöglich von zwei Herstellern hast. Wenn eine Kombimaschine kaputt ist, heißt das, dass Näh- und Stickmaschine gleichzeitig kaputt sind. Wenn Du den Stickrahmen drauf hast, kannst Du nicht einfach mal los nähen. Auch das will bedacht sein. Sticken kostet Zeit! Da Du zwei Kinder hast, solltest Du auch darüber befinden. Wie Du siehst, kann man Dir so noch gar keine richtige Empfehlung geben. Falls Du eine Maschinenempfehlung haben möchtest, solltest Du folgende Kriterien überdenken und darauf aufbauend eine einigermaßen Arbeitsstruktur (Arbeitsumfang) formulieren: 1. Preis, 2.Was willst Du sticken? 3. Stickrahmengröße, 4. Platzangebot, 5. Computerkenntnisse, 6. Verfügbarkeit an Zeit, 7. Verbrauchsmaterialien wie Stickvlies und Garn kosten fortlaufend ein bisschen, 8. Hast Du genug Geduld, wenn es mal nicht so klappt? Die Maschinen sind nicht immer gleich kaputt. Ich habe bestimmt noch etwas vergessen. Aber wenn Du Dir über diese Kriterien im Klaren bist, lässt sich da schon eine ganz klare Aussage treffen. In Bezug auf Deine Kinder würde ich Dir empfehlen, Dich auf's Nähen zu konzentrieren. Ich habe nur für einen heranwachsenden zu nähen und da fällt schon jede Menge an und das Sticken tritt oft in den Hintergrund. Wenn Du weitere Fragen hast, frag' ruhig.
Bis dann wieder
Stickfuß

Nähschnecke

Anfänger

  • »Nähschnecke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2016

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Oktober 2016, 14:38

Danke für deine Antwort.

Computerkenntnisse habe ich gut, wenn ich was nicht verstehe ist mein Mann zur Stelle.

Zeit, ich nehme mir die Zeit wenn die Kinder schlafen oder Schule und Kindergarten sind.

Ich nähe Kleidung für mich und die Kinder nicht soviel. Mein großer braucht schon an Stoff 2 meter und er ist ja schon soweit das er genau weiß was er will, da kaufe ich lieber bei KIK Kleidung.

Klar Geld kostet das leben und der tot ist teuerer. Sollte was kaputt gehen ist es so und man schaut wo man es machen lassen kann und wie teuer. Wenn ich mir mal nicht eine repatur oder Stoff leisten kann, muss ich eben mal aussetzen. Und es gibt Flohmärkte wo man auch mal Stoff bekommt. ;)
Denn es ist nun mal so egal Handy, Auto, Waschmaschine alles kann heute kaputt gehen. Bei der Nähmaschine kann ich warten aber nicht bei einem Auto oder Waschmaschine. :)

Ich suche eine Stickmachine die schon bei 10mm oder 12mm sticken kann.

Der Platz ist ist mangelhaft, aber ich besitzte eine gute Nähmaschine also denke ich eine reine Stickmaschine reicht. Selbst in der kleinsten Hütte ist platz. ;)

Wenn mir dauernd eine Nadelbricht oder der Faden immer wieder reist oder aber aus irgendwelchen Gründen die maschine den Stoff frisst, denke ich platz einen auch mal der Geduldsfaden. :D Ich lasse aber sowas liegen und versuche es gerne am nächsten Tag noch mal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nähschnecke« (4. Oktober 2016, 14:43)


Thema bewerten